Expansion

D16000 Massive Volume-Erweiterung – einfach gemacht!
  • Schneller Transfer durch SAS-Kabel
  • Redundante Stromversorgung
  • Volume-Erweiterung mit hohem Wert
  • Bis zu 64 zusätzliche Festplatten

    *Eine zusätzliche LSI SAS 9200-8e HBA-Karte wird benötigt – die zusätzliche LSI HBA-Karte muss zur Daisy-Chain-Verbindung mit dem D16000 im Thecus NAS installiert werden.
    Die LSI SAS 9200-8e HBA-Karte ist nur zur Verbindung des ersten D16000 mit dem Thecus NAS-Host erforderlich. Für den zweiten, dritten und vierten D16000 wird keine HBA-Karte benötigt.
 

Merkmale

  • Schneller Transfer durch SAS-Kabel
    Da die Kommunikation zwischen DAS und NAS über ein SAS-Kabel abgewickelt wird, das Übertragungsgeschwindigkeiten von 6 GB/s ermöglicht, können Sie sich darauf verlassen, dass der Transfer Ihrer Daten nicht durch die Gerätekonnektivität ausgebremst wird.
  • Redundante Stromversorgung
    Keine Verzögerungen oder Ausfallzeiten bei Stromversorgungsproblemen. Mit einem zweiten Netzteil ist die Zuverlässigkeit Ihres DAS nicht weniger als garantiert.
  • Volume-Erweiterung mit hohem Wert
    Durch eine vereinfachte Architektur der DAS-Konfiguration bei Daisy-Chaining vermindert der D16000 die sonst mit Volume-Erweiterung verbundenen Kosten.
  • Bis zu 64 zusätzliche Festplatten
    Per Daisy-Chaining lassen sich bis zu 4 zusätzliche D16000 mit dem Master-Gerät verbinden. Da jedes Gerät bis zu 16 Festplatten aufnimmt, können Sie Ihre Volume-Kapazität mit 64 zusätzlichen Laufwerken um etliche Terabytes erweitern.

  • 10 GbE-Direktverbindung zur Volume-Erweiterung

Übersicht

Nicht ohne Stolz stellt Thecus® ein brandneues Gerät vor, das sich speziell auf die Daisy-Chaining-Technologie konzentriert. Nun können Anwender reichlichst Speichervolumen genießen – in Kombination mit blitzschneller Übertragung und spürbaren Einsparungen bei Infrastrukturkosten. Im Folgenden stellen wir das Daisy-Chaining-Konzept vor, gehen beim viel gelobten D16000 etwas in die Tiefe und beleuchten, wie dieses innovative Speichergerät beim Aufbau einer Netzwerkspeicher-Infrastruktur neue Wege geht.

Der innovative Thecus® D16000 – Merkmale

Zum ersten Mal in der Geschichte der Speicherbranche setzt Thecus® die Daisy-Chaining-Technologie in die Tat um. Auf den ersten Blick erinnert der D16000 stark an den N16000; so sehr, dass der durchschnittliche Anwender wohl kaum einen Unterschied erkennen dürfte. Allerdings handelt es sich in der Tat um ein absolut verschiedenes Gerät – insbesondere, wenn es um die „inneren Werte“ geht. Zunächst ließen sich CPU und RAM nicht im Inneren unterbringen, da es schlicht weder CPU noch RAM gibt. Was der D16000 bietet, sind 16 Einschübe und eine Rückwand mit SAS-I/O. Zum Verknüpfen der einzelnen Geräte werden SAS SFF-8088-Kabel eingesetzt. Streng genommen kann man den D16000 als große externe Festplatte betrachten, deren einzelne Laufwerke zusammengeschlossen ein riesiges Volume bilden; daher kürzen wir diese Gerätevariante auch mit DAS ab (Direct-Attached Storage).

Daisy-Chaining – Grundlagen

Die Ankündigung des Einsatzes der Daisy-Chaining-Technologie in Thecus®-Produkten ist ein wahrer Meilenstein, der beispiellos fortschrittliche Funktionalität in die Speicherbranche einziehen lässt. Etwas Hintergrundwissen für diejenigen, die noch nicht mit dem Thema vertraut sind: Daisy-Chaining ist eine Variante der Netzwerktopologie. Die Netzwerktopologie ermöglicht Netzwerkadministratoren, zwei oder mehr Geräte zur Datenübertragung miteinander zu verknüpfen. Das Daisy-Chaining-Layout bringt insbesondere Anwendern Vorteile, die ihrem Netzwerk öfter weitere Knoten hinzufügen müssen. Zusätzlich bietet dieses Layout eine einfache Möglichkeit, Knoten untereinander mit nur geringem Verkabelungsaufwand zu verknüpfen.

Daisy-Chaining in Aktion

Damit Volumes per Daisy-Chaining erweitert werden können, ist ein N16000 erforderlich, der das Daisy-Chaining verwaltet und kontrolliert; anschließend können Anwender bis zu vier D16000 als Zielgeräte verknüpfen. Wie bereits erwähnt, werden zur Verknüpfung der Geräte SAS-Kabel eingesetzt, die für blitzschnelle Übertragungsgeschwindigkeiten sorgen. Unter dieser Konstellation lassen sich riesige Volumes realisieren – mit bis zu 320 TB Speicherplatz! Wirklich neu daran ist die Tatsache, dass sich solche Kapazitäten nun bei überaus geringen Kosten umsetzen lassen.

Kosteneinsparungen mit dem D16000

Die Volumen-Kosten-Relation ist die Paradedisziplin des D16000. Das bedeutet, dass der D16000 weniger als der N16000 kostet; ein wahres Schnäppchen vor dem Hintergrund innovativster Technologie mit sämtlichen Daisy-Chaining-Vorteilen. Mit Daisy-Chaining genießen Anwender das Privileg, mehr Speicherplatz nutzen zu können.

Fazit

Das NAS-Konzept mit Daisy-Chaining-Technologie richtet sich klar an den Einsatz in Unternehmen. Größere Firmen, in denen eine Vielzahl von Rack-Geräten eingesetzt wird, können Daisy-Chaining-Vorteile sinnvoll nutzen und D16000-Geräte zur massiven Volumenerweiterung einsetzen – bei ebenso massiven Kosteneinsparungen. Und da SAS SFF-8088 zum Datentransfer eingesetzt wird, können sich Anwender auch auf unerreichte Übertragungsgeschwindigkeiten verlassen.

Bei der Computex 2012 in Taipei wurde der D16000 mit Daisy-Chaining-Konfiguration der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Klicken Sie einfach auf den nachstehenden Link, wenn Sie mehr spezifische Details dazu erfahren möchten, was Ihnen diese innovative Konstellation zu bieten hat. Einfach ausgedrückt: Massive Erweiterung – einfach, günstig, gut.

Techn. Daten

1. Systemspezifikationen
Element Spezifikation
RAID-Controller JBOD-Single-Controller
Host-Schnittstelle Ein 4 x-miniSAS (6Gb/s)
Erweiterungsschnittstelle Ein 4 x-miniSAS (6Gb/s)
DAS-Erweiterung Ermöglicht das Zufügen von zwei DAS an jeweils einen der beiden HBA-Hostkartenports, insgesamt 4 DAS.
Bis zu 64 Laufwerke.
Laufwerkstatusanzeigen Betrieb
Aktivität
Fehler
Disk-Schnittstelle SAS/SATA 6G
Anzahl Treiber 16 (SAS/SATA)
Stromversorgung Redundante Stromversorgung 500W (80plus)
Systemlüfter Hot-Swapping-fähig (x2)
Betriebsumgebung Temperatur: 5 °C bis 40 °C
Feuchtigkeit: 0 ~ 80 % rel. Feuchtigkeit (nicht kondensierend)
Gehäuse 3U-Rackmount
Abmessungen (HxBxT) 130 x 480 x 518 (mm)
Gewicht 25.96Kgs

Inhalt des Lieferkartons

MiniSAS-cable Accessory Bag(with key) Power Cord QIG
Warranty Card HDD Compatibility List Card Sliding Shelves