Vertriebsanfragen richten Sie bitte per eMail an uns:
sales@thecus.com

Bei Marketinganfragen nutzen Sie bitte die folgende eMail Adresse:
marketing@thecus.com

Techn. Neuigkeiten

2016-10-12
Preis, Privatspähre, Performance. Wird es Zeit, Ihre Dropbox zu ‘droppen'?
Bookmark and Share
 
12/10/2016 – Im Zeitalter von Big Data erzeugen Privatanwender und Firmen gleichermaßen täglich eine große Menge Daten, welche sicher abgespeichert werden wollen. Öffentliche Cloud-Dienste boomen seit ca. 10 Jahren und die Betreiber haben hunderte Millionen Nutzer dessen Daten sie mitunter für Research- und Werbezwecke verwenden. Die Datenberge wachsen immer weiter und ab einer bestimmten Kapazität bitten die Anbieter die Nutzer zur Kasse – oft, wenn diese trotz der eingeschränkten Bandbreite, so stark an den Service gebunden sind, dass Sie lieber bezahlen, statt wieder auf lokale Speicherlösungen oder einen Anbieterwechsel zu setzen. Dies wird in Markteinkreisen auch als lock-in bezeichnet.  Es stellt sich somit die Frage, ob es nicht eine bessere Alternative gibt. Private NAS Netzwerkspeicher bietet Nutzern eine bessere Performance, geschützte Privatspähre und in vielen Fällen ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.
 
Der richtige Preis
Es kommt vor allem auf die Speicherkapazitäten an. Wenn Sie ein vergleichsweise wenig anspruchsvoller Nutzer sind und die Cloud für ein paar Dokumente und Multimediadateien nutzen, bieten die 15-100 GB, die Sie bei fast jedem Anbieter umsonst bekommen, eine gute Option. Falls Sie jedoch als Unternehmen wachsenden Anforderungen gegenüberstehen oder ein anspruchsvoller Privatanwender sind, der beispielsweise seine wohlsortierte 4K Filmsammlung zuhause wie unterwegs verfügbar haben möchte, stoßen diese Lösungen schnell an Ihre Grenzen oder werden überproportional teuer. Sie zahlen Monat für Monat Gebühren. Auch wenn das initiale Investment für ein NAS höher ausfällt, können Sie diese Investition bei gleichzeitig höherer Flexibilität und Skalierbarkeit sehr schnell wieder hereinholen und minimieren dabei Ihre laufenden Kosten.
 
Schützen Sie Ihre Privatspähre

Haben Sie Zweifel, wie Ihre Daten bei Ihrem Drittanbieter gemanaged werden? Sie sind damit nicht allein. Die Skandale und Kontroversen um das Verwenden und sogar der Verkauf persönlicher Daten für Marketingzwecke, das Entwenden von Geschäftsgeheimnissen sowie die vielfältigen Sicherheitslücken, die große Organisationen immer wieder bieten, haben die Nutzergemeinde aufgeschreckt. Mit einem NAS sind Ihre Informationen sicher und geschützt am Ort Ihrer Wahl gespeichert. Sie behalten die Kontrolle und geben Ihre Daten nicht aus der Hand.  NAS bieten vielfältige Optionen der Sicherung und Verschlüsselung sowie Systeme für die Garantie der Ausfallsicherheit (wie z.B. RAID) und sind dabei heutzutage sehr einfach zu bedienen. Es besteht auch die Möglichkeit, den Netzwerkspeicher nur im lokalen Netzwerk und abgeschottet vom Internet zu betreiben um so die Sicherheit noch einmal zu erhöhen.
 
Hochperformant, auch bei hohen Anforderungen

Öffentliche Cloud-Dienste sind durch Ihre Funktionsweise an sich in Ihrer Leistung limitiert. Die genutzten Server müssen ständig die Anfragen einer Vielzahl von Clients bedienen und Ihre Rechenleistung und Bandbreite dementsprechend aufteilen. Zu Stoßzeiten, kann die Performance also dementsprechend variieren. Bezüglich der Leistungsfähigkeit ist es üblich, Schreib- und Lesegeschwindigkeiten verschiedener Speicherlösungen zu vergleichen. Jedermann wird zustimmen, dass er bei Dateizugriff nicht lange auf das Laden der Datei warten möchte.

In der neuesten Ausgabe von  PC & Tech Authority verglich das australische Redaktionsteam ein 2-Schacht NAS für kleine und mittlere Unternehmen und Privatanwender mit den drei gängigsten Cloud-Anbietern (OneDrive, Dropbox und Google Drive).

„Es gibt keinen Zweifel – NAS Speicher haben einen klaren Vorteil, wenn es um Geschwindigkeit geht. […] Das Diagramm zeig dies deutlich. Wir haben upstream- und downstream-Transferraten großer Videodateien sowie vieler kleiner Dateien gemessen. […] Solange Sie nicht über eine Glasfaserverbindung  verfügen, hängt das NAS die Cloud-Anbieter meilenweit ab.“
 
Beispiel:  Thecus N2810 NAS

Durch die dargelegte überlegene Performance und zusätzliche Sicherheit, ist das Thecus N2810 ein idealer Partner für kleine und mittlere Unternehmen beim Umgang mit den täglich anfallenden Daten.    Für Heimanwender spielt das NAS seine 4K Medienfunktionalität perfekt aus. Das Investment in ein NAS ist perfekt für alle, die langfristig höhere Performance und Sicherheit sowie geringere Kosten für  anspruchsvolle Anwendungen im Unternehmen oder Zuhause realisieren wollen.

Den vollständigen Artikel über den Performance-Vergleich können Sie in der Juni-Ausgabe der  PC & Tech Authority nachlesen.

Über Thecus®
Die Thecus Technology Corp. wurde 2004 gegründet und bietet marktführende Lösungen im Bereich Netzwerkspeicher (NAS) an. Thecus hat es sich zum Ziel gesetzt, die zentrale Sicherung und Verwaltung lokaler als auch Cloud-basierter digitaler Daten für alle, vom Heimanwender bis zum Großunternehmen, zu revolutionieren. Kontinuierliche Innovation und intelligentes Design sind dabei die Leitlinien um maximale Kundenfreundlichkeit der Produkte zu garantieren. Im Mai 2016 wurde Thecus von der Ennoconn Corp. übernommen und damit zu einem Teil der Foxconn IPC Technology Group. Dieser diversifizierte Verbund von Unternehmen entwickelt gemeinsam umfassende Internet of Things (IoT) Lösungen. Mit diesem starken Portfolio im Rücken arbeitet Thecus daran, die Netzwerkspeicherindustrie von Grund auf umzugestalten.

Für Verkaufsanfragen, kontaktieren Sie uns bitte per Email unter:sales@thecus.com 
Für Marketinganfragen, kontaktieren Sie uns bitte per Email unter:
marketing@thecus.com