Vertriebsanfragen richten Sie bitte per eMail an uns:
sales@thecus.com

Bei Marketinganfragen nutzen Sie bitte die folgende eMail Adresse:
marketing@thecus.com

Rezensionen

2016-04-12
“Die einladende und einfache Oberfläche dieses NAS lässt jeden Anwender komfortabel damit arbeiten. Alles läuft schnell und ohne Verzögerungen.”
Bookmark and Share

12/04/2016 – Overclockers.ru, eines der größten rusischen Medien, hat eines der günstigsten und gleichzeitig äußerst funktionellen NAS für Heimanwender getestet – das Thecus N2310. Hier eine Zusammenfassung ihrer Erkenntnisse.

Äußere Erscheinung

Das Thecus N2310 besitzt ein Aluminium-Gehäuse mit einem Plastikelement an der Front. Die Kühlung wird durch einen recht großen 60-mm-Lüfter sicher gestellt, der nicht nur effizient, sondern auch sehr leise ist. Der Lüfter dreht nur auf beim Systemstart und der Installation, ansonsten läuft er langsam und ist kaum wahrnehmbar. Festplatten werden bei der Installation verschraubt, im Schacht aber ohne Schrauben ordentlich befestigt. Auf der Rückseite des NAS gibt es zwei USB-Ports, einmal USB 2.0 und einmal USB 3.0, sowie einen Gigabit-Netzwerkanschluss, einen Reset-Knopf und einen 12-Volt-Stromanschluss.

Installation und Betrieb

Die Konfiguration der Festplatten ist sehr einfach und kann von jedem vorgenommen werden, selbst von Leuten ohne IT-Wissen. Lediglich die RAID-Typ-Einstellung erfordert etwas Nachdenken: RAID-0, RAID-1 oder JBOD. Und dann die Entscheidung über ein getrenntes Passwort mit Verschlüsselung und eigener Identifikation. Das System definiert alles automatisch.

Das Original-Dateisystem ist ext4, da es sich um ein Betriebssystem mit Unix-Wurzeln handelt. “Uns hat besonders gefallen, dass es zusätzliche Sicherheitsstufen gibt und jede Aktion zum Löschen von Daten doppelt vom Anwender bestätigt werden muss.

Eines der wichtigsten technisches Features des Thecus N2310 ist seine Fähigkeit, als Rsync Server zu arbeiten für Backups der Daten anderer Systeme. Und hier noch wichtig zu erwähnen sind die zwei Möglichkeiten: das Arbeiten mit externen Servern und mit angeschlossenen externen Laufwerken.

Eine Torrent-Software ist ebenfalls leicht zu installieren – über eine einfache Oberfläche. Diese arbeitet gut und zeigte die maximal mögliche Geschwindigkeit, die lediglich durch das Maximum des Internetzugangs limitiert wurde.

Die freundliche und einfache Oberfläche dieses NAS lässt jeden Anwender komfortabel damit arbeiten nach der Installation. Alles läuft schnell und ohne Verzögerungen.

Unser Dank geht an Alexander Kuskov und den Rest des Teams von Overclockers.ru für diesen Testbericht.

Den kompletten Review des Thecus N2310 gibt es hier:

http://www.overclockers.ru/lab/75185/obzor-setevogo-nakopitelya-thecus-n2310.htm

Informationen zu den Bezugsquellen des Thecus N2310 gibt es hier:
http://www.thecus.com/wtb.php

Weitere Informationen zum Thecus N2310 gibt es hier:
german.thecus.com/product.php?PROD_ID=97


Über Thecus®
Die Thecus Technology Corp. wurde 2004 gegründet und bietet marktführende Lösungen im Bereich Netzwerkspeicher (NAS) an. Thecus hat es sich zum Ziel gesetzt, die zentrale Sicherung und Verwaltung lokaler als auch Cloud-basierter digitaler Daten für alle, vom Heimanwender bis zum Großunternehmen, zu revolutionieren. Kontinuierliche Innovation und intelligentes Design sind dabei die Leitlinien um maximale Kundenfreundlichkeit der Produkte zu garantieren. Im Mai 2016 wurde Thecus von der Ennoconn Corp. übernommen und damit zu einem Teil der Foxconn IPC Technology Group. Dieser diversifizierte Verbund von Unternehmen entwickelt gemeinsam umfassende Internet of Things (IoT) Lösungen. Mit diesem starken Portfolio im Rücken arbeitet Thecus daran, die Netzwerkspeicherindustrie von Grund auf umzugestalten.

Für Verkaufsanfragen, kontaktieren Sie uns bitte per Email unter:sales@thecus.com 
Für Marketinganfragen, kontaktieren Sie uns bitte per Email unter:
marketing@thecus.com